Chemisch-technische Assistenten

Ausstattung

Die Schule verfügt über hervorragend ausgestattete Fachräume, in denen praktischer Unterricht für den Verfahrenstechnischen, – den Labortechnischen – und den Mikrobiologischen Bereich durchgeführt werden kann.

Die Verfahrenstechnischen Anlagen bestehen aus einer Demoanlage für Strömungsvorgänge, dem Reaktorenvergleichstand, einem Versuchsstand zum Wärmetransport, dem dreistufigen MixerSettler sowie einem Fermenter für Mikrobiologische Prozesse.

In einem weiteren Fachraum befindet sich die industrielle Prozeßleittechnik.

Der Chemielaborbereich beinhaltet Räume für die Qualitative-, Quantitative-, und instrumentelle Analytik. Des weiteren sind Fachräume für die präparative Chemie sowie für mikrobiologische Untersuchungen vorhanden. Die Berufsfachschule Typ Technik CTA, ist eine dreijährige Schulform mit theoretischer und praktischer Ausbildung in Vollzeitform.

Aufnahmevoraussetzungen

Sie können an die Berufsfachschule Typ Technik aufgenommen werden, wenn Sie die Fachoberschulreife oder einen gleichwertigen Abschluss besitzen.

Die Teilnahme an einem schriftlichen Beratungstest sowie gesundheitliche Eignung sind weitere Aufnahmevoraussetzungen.

Unterricht

Der Unterricht verteilt sich auf 36 Wochenstunden mit theoretischen und praktischen Inhalten.

Abschluss

Sie beenden die Berufsfachschule Typ Technik CTA, mit einer Fachhochschulreifeprüfung in den Fächern

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik

(alle Prüfungen schriftlich, evtl. mündlich)

sowie einer Berufsabschlussprüfung in den Fächern

  • Chemische Technologie
  • Instrumentelle Analytik
  • Organische Chemie/Biochemie

(alle Prüfungen schriftlich, evtl. mündlich)

Eine praktische Prüfung erfolgt in den Fächern

  • Instrumentelle Analytik und
  • Organische Chemie/Biochemie

Mit erfolgreicher Prüfung wird Ihnen die Fachhochschulreife anerkannt. Die Fachhochschulreife berechtigt Sie zu einem Studium an einer Fach- oder Gesamthochschule.

Kosten

Die Berufsfachschule Typ Technik ist eine staatliche Schule. Ein Schulgeld wird nicht erhoben. Es treten lediglich anteilige Kosten für Lernmittel entsprechend Schulgesetz NRW auf. Zusätzlich ist zu Beginn der Ausbildung eine persönliche Ausrüstung für den Laborunterricht anzuschaffen.

Bewerbung und Anmeldung

Das Anmeldverfahren beschreiben wir ausführlich unter

Information und Beratung

Für weitere Informationen bieten wir Ihnen “Informationsblätter” mit Stundentafeln im zum “Download” an. Zudem werden mehrere Beratungsabende und ein “Schnupperpraktikum” angeboten, deren Termine Sie unter “Infoabende” bzw. über die Verwaltung des Hans-Böckler-Berufskollegs erfahren können.