Der Förderverein
Unterstützung für eine effektive und praxisnahe Ausbildung

Im Jahr 1985 ergriffen die Lehrer des Hans-Böckler-Berufskollegs die Initiative und gründeten einen Förderverein, um das schulische Leben durch die Bereitstellung von Spendengeldern zusätzlich zu unterstützen.
Seitdem engagieren sich Eltern, Lehrer und Betriebe in diesem Verein, der auf vielfältige Erfolge verweisen kann.

Die Aufgaben im Bildungsbereich des Hans-Böckler-Berufskollegs haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt und ändern sich stetig. Sie erstrecken sich von der Neuordnung der industriellen und handwerklichen Metall- und Elektroberufe bis zum Aufbau neuer Bildungsgänge (siehe Schulformen).

Um die Schülerinnen und Schüler optimal auszubilden, sind aktuelle und damit sehr teure Lernmittel in erheblichem Umfang notwendig. Das Spektrum reicht von

  • sich ständig wandelnden Computersystemen
  • Softwaretools
  • Pneumatische, hydraulische und steuerungstechnische Lehr- und Übungsstände
  • Werkzeugmaschinen
  • labor- und betriebstechnische Einrichtungen in der Chemie
  • Fachräume mit vernetzten automatisierungstechnischen Anlagen
  • Einrichtungen der Mess- und Regelungstechnik

 

Angesichts der allgemeinen angespannten Haushaltslage der öffentlichen Kassen sieht es der Förderverein als seine Aufgabe an, neben der Anschaffung technischer Einrichtungen, die geeignet sind, die Berufsausbildung und / oder die Weiterbildung zu verbessern, kulturelle und sportliche Veranstaltungen und Angebote zu unterstützen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen in vielfältigen Interessengebieten und Arbeitsgemeinschaften gefördert werden, zu deren finanzieller Unterstützung der Schulträger nicht verpflichtet ist.Obwohl die Stadt Münster als Schulträger und das Land NRW im Rahmen von Förderprogrammen bereits erhebliche Mittel zur Verfügung gestellt haben, bleiben noch viele Wünsche zur Anschaffung notwendiger Unterrichtsmittel.

Der Vorstand:
Erster Vorsitzender:
Zweiter Vorsitzender:
Schriftführer:
Kassenwart:
Herr Jenarthanan Jeganathan
Herr Dirk Stangenberg
Herr Josef Uphaus
Herr Ulrich Niehüser