IFK-Fachpraxis-Karussell stoppt am Hans-Böckler-Berufskolleg

Karussellfahrt am Berufskolleg?

„Fachpraxis-Karusselll“ der Internationalen Förderklassen (IFK) besucht interessante Berufsfelder am Hans-Böckler-Berufskolleg

Zahlreiche interessierte Schüler Internationaler Förderklassen (IFK) , die an Münsteraner Berufskollegs eingerichtet wurden, besuchen das HBBK im Rahmen des sogenannten „Fachpraxis-Karussellls“. In drei Blöcken mit je 7 Terminen erhalten die Schü-lerinnen und Schüler dieser Klassen die Gelegenheit, Berufsfelder kennenzulernen, die an dem von ihnen besuchten Berufskolleg nicht vertreten sind.

Am Hans-Böckler-Berufskolleg werden die Berufsfelder Chemie-technik/Arbeiten im Chemielabor und Augenoptik vorgestellt.

Verena Fricke, Lehrerin in den Klassen für Augenoptik, erläutert den Interessenten die Inhalte des Unterrichts. „Neben der Ge-schichte der Brille und einer Einführung in die Anatomie des Au-ges interessieren sich die Schülerinnen und Schüler natürlich vor allem für die praktischen Aspekte einer Berufstätigkeit in der Augenoptik“, berichtet die Lehrerin von ihren Eindrücken mit den IFK-Schülern. „Es stieß auf großes Interesse, wie zum Beispiel Bril-len angepasst werden und welche Produkte beim Augenoptiker verkauft werden.“
Besonders engagiert beteiligten sich die Besucher am Führer-schein-Sehtest.

Ein besonderes Thema ist die Vorstellung des Projekts der „Ein Dollar-Brille“, an dem sich das Hans-Böckler-Berufskolleg seit längerem beteiligt. Dieses Projekt ermöglicht eine kostengünsti-ge Herstellung von Brillen in Entwicklungsländern.

Festhalten! Das Karussell fährt wieder los:
An anderen Münsteraner Berufskollegs wird die Fachpraxis wei-terer Berufsfelder vorgestellt, z.B. im kaufmännischen oder gast-ronomischen Bereichs sowie in weiteren handwerklichen Ausbil-dungsberufen.

Ansprechpartner: Frau Semmelmann und Frau Fricke (Projekt), Herr Hermanuz (Pressereferat)